Über uns

Sabine Gürber Keramikerin für Plättli und Ofenkacheln
Plättli und Ofenkacheln zu entwerfen sind eine Leidenschaft

Sabine Gürber

Nachdem ich im Betrieb meines Mannes, Gürber Öfen GmbH, tatkräftig im Bereich Marketing, Buchhaltung und Herstellung von Ofenkacheln mitgewirkt habe, konzentriere ich mich heute auf den Fachbereich der Produktion von Kacheln und Plättli. 
Die Keramikplatten fertige ich in verschiedenen Grössen und stärken an und verziere sie im Retro, Vintage, Antik aber auch gerne im neuzeitlichen Look.

 

Eine Zusatz Ausbildung in Keramik hat meine anfängliche  'Learning by Doing' Methode gefestigt. Mit Freude arbeite ich in meiner Keramikwerkstatt und lebe meine kreative Ader mit voller Begeisterung aus. 

In der Vorweihnachtszeit nehme ich jeweils die Erdnüssli Röstmaschine in Betrieb, und versorge Aarau und die weitere Umgebung täglich mit frisch gerösteten Erdnüssen. Der Auftakt beginnt mit der MAG (Markt Aargauer Gewerbetreibender) am letzten Wochenende im September. Die letzten Erdnüsse röste ich dann etwa Ende Januar, je nach Bedarf.

In dieser Zeit lasse ich auch das gü-x, eine Plattform für Kunsthandwerk und Delikatessen wieder aufleben, welches wir ursprünglich als Bereicherung neben dem Ofenbau Geschäft erschaffen haben.

Während zwei Monaten ruht dann das Keramik Atelier, da der Betrieb der Rösterei und des gü-x sich sehr intensiv gestaltet.


Thomas Gürber hilft mit bei der Plättli Herstellung
Mit Begeisterung helfe ich mit bei der Produktion von Plättli und Ofenkacheln

 Thomas Gürber

Manchmal lösen Ereignisse grosse Veränderungen aus. Ende 2012 hat ein zuerst vermeintlich harmloser Skisturz schwerere Folgen nach sich gezogen als zuerst angenommen. So habe ich mich  nach mehreren Monaten der Rehabilitation entschieden unseren Betrieb Gürber Öfen GmbH per Anfang Mai 2015 an die Weber Ofenbau AG aus Erlinsbach  zu übergeben.

Während 24 Jahren habe ich meinen Ofenbaubetrieb mit Begeisterung geführt. Jede neue Anlage war eine Herausforderung der ich mich gerne stellte. Heute macht mir mein Gedächtnis, und herzlich wenig Energie die mir zur Verfügung steht, einen Strich durch die Rechnung. Während meiner Lehre als Hafner hatte ich bei der Gebrüder Kuntner AG in Aarau manchmal die Möglichkeit bei der Kachelproduktion mitzuhelfen, und es hat mich fasziniert.
So freut es mich sehr  im neuen Betrieb meiner Frau im mir möglichen Mass mitwirken zu können.